Mit InnoCharge durch intelligentes Lade­management vom Smart-Meter-Rollout profitieren

Ein Gründungsvorhaben am FZI Forschungszentrum Informatik

Screenshot InnoCharge-App

Elektromobilität als neuer Absatzmarkt für Energie­versorger

Markthochlauf Elektromobilität

Elektromobilität wird zum Massenmarkt und 75 % der Ladevorgänge werden zu Hause stattfinden

InnoCharge hilft Energie­ver­sorgern, E-Auto-Fahrer als Strom­kunden zu gewinnen und die Renta­bilität zu erhöhen!

Günstiges und grünes Laden

E-Auto-Fahrer wollen insbesondere grün und günstig laden

InnoCharge liefert E-Auto-Fahrern ein intelligentes White-Label-Lade­manage­ment, das günstigeres und grüneres Laden ermöglicht!

Mehrwerte durch Smart Meter

Nahezu alle Heimlader werden künftig Smart-Meter-Gateways verbaut haben

InnoCharge generiert greifbare Mehr­werte auf Basis intelligenter Mess­systeme sowohl für Energie­ver­sorger als auch für Strom­kunden!

InnoCharge ermöglicht Energieversorgern, attraktive Ladestromtarife anzubieten!

Vorteile für Stromkunden

Elektrofahrzeuge stehen die meiste Zeit an Ort und Stelle, in der Regel zu Hause oder beim Arbeitgeber. Die Ladung nimmt nur einen geringen Anteil dieser Zeit in Anspruch. Das InnoCharge-Technologiepaket nutzt diese zeitliche Flexibilität beim Laden und optimiert die Ladevorgänge so, dass sie so günstig wie möglich sind.

Die Kostenersparnis für den Stromkunden ergibt sich durch

  • die Nutzung von Strom aus eigener oder gemeinschaftlicher Erzeugung,
  • netzstabilisierende Maßnahmen,
  • die optimierte Beschaffung bzw. Vermarktung an der Strombörse, oder
  • die künftige Erbringung von Regelleistung.

Eine kostenminimierende Ladung hat den wertvollen Nebeneffekt, dass grenzkostenfreie erneuerbare Energien effizienter in die Stromnetze integriert werden. Mit InnoCharge sparen Stromkunden nicht nur bares Geld, sondern tragen ebenso aktiv zur Energiewende und zum Klimaschutz bei.

Vorteile für Energieversorger

Für jedes Elektrofahrzeug ergibt sich ein zusätzlicher Strombedarf in der Größenordnung eines Mehr­personen­haushalts. Selbst bei sehr hoher Selbstversorgungsquote des Stromkunden bleibt in aller Regel ein beachtlicher Reststrombedarf zu decken. Intelligente Lademanagement-Angebote für das gerade entstehende Kundensegment der E-Mobilitätskunden sind somit sowohl für Stromkunden als auch für Energieversorger höchst lukrativ. Dem Energieversorger ermöglichen sie, sich durch das Angebot attraktiver Ladestromtarife von der Konkurrenz abzuheben. Das White-Label-Lademanagement von InnoCharge kommt im Corporate Design des Energieversorgers und erhöht die Rentabilität im Stromvertrieb. Es führt zu einer höheren Kundenbindung und erleichtert die Neukundengewinnung durch günstigere und real grünere Ladevorgänge.

Ladestation mit intelligentem Lademanagement

Mit unserem Technologie­paket vom Smart-Meter-Rollout profitieren und E-Mobilitäts­kunden gewinnen

Stromkunden mit Elektrofahrzeug, Wärmepumpe oder Photovoltaik-Anlage sind künftig mit Smart-Meter-Gateways ausgestattet. Das InnoCharge-Technologiepaket nutzt diese standardisierte Kommunikationsschnittstelle zwischen Energieversorger und Stromkunde und ermöglicht attraktive Ladestromtarife:

InnoCharge-Technologiepaket für intelligentes Lademanagement und attraktive Ladestromtarife

Unser an Energieversorger gerichtetes White-Label-Technologiepaket basiert auf drei Produktkomponenten:

  1. Zentraler Optimierungsdienst
    Dieser orchestriert dezentrale Energie­management­boxen über dynamische Tarife und übermittelt dem Energieversorger durchzuführende Handlungen für maximale Rentabilität.
  2. Dezentrale Energiemanagementboxen
    Diese optimieren die einzelnen Lade­vorgänge beim Strom­kunden – entscheiden, wann mit welcher Leistung geladen werden soll – und wählen hierbei stets die bestmögliche Option für die günstigste und grünste Ladung.
  3. Smartphone-App
    Diese informiert den Stromkunden über Energie, Kosten sowie seinen Beitrag zum Klimaschutz und stellt die Einhaltung seiner Mobilitäts­anforderungen sicher.

Durch unsere modularen, standardisierten und ideal aufeinander abgestimmten IT-Lösungen garantieren wir höchste Integrationsfähigkeit in vorhandene Systeme, Erweiterbarkeit und Nutzerakzeptanz. Wir wickeln Prozesse der Kommunikation mit dem Smart-Meter-Gateway-Administrator ab und ermöglichen Energieversorgern, ihre bekannten Backend-Systeme wie bisher gewohnt zu nutzen. Aufgrund standardisierter Schnittstellen ist unsere Lösung insbesondere unabhängig vom Hersteller des Elektrofahrzeugs oder der Photovoltaik-Anlage.

Heutige und künftige Wert­schöpfungs­optionen im Blick

Die Branche der Energiewirtschaft weiß: Die Zeit des reinen Commodity-Vertriebs von Strom, Gas und Wärme ist vorbei! Die Digitalisierung bietet Energieversorgern und Stadtwerken eine große Chance, sich mit innovativen Geschäftsmodellen zu behaupten. Mit intelligentem Lademanagement und attraktiven Ladestromtarifen können neue Wert­schöpfungs­optionen erschlossen werden. Zu erwartende Weiterentwicklungen von Regulatorik und Flexibilitätsmärkten sowie technische und organisatorische Schnittstellen können wir auf Basis tiefgehender Brancheneinblicke fundiert einschätzen. Unsere Simulationstoolbox erlaubt es, heutige und konkret absehbare künftige Potenziale praxisnah unter realen Bedingungen zu quantifizieren, sodass Energieversorger rechtzeitig strategische Weichen stellen können.

Wertschöpfung heute:
Eigenverbrauch und netzdienliche Steuerung

  • Optimiertes Laden in Abhängigkeit lokaler (günstigerer) Erzeugung
  • Eigenverbrauch von selbst oder gemeinschaftlich erzeugtem Photovoltaik- oder Blockheizkraftwerk-Strom
  • Netzdienliche Steuerung nach (heutigem und künftigem) § 14a Energiewirtschaftsgesetz
Wertschöpfung morgen:
+ Bilanzkreis­bewirtschaftung

  • Aktive Bilanzkreisbewirtschaftung auf Basis optimierter Ladevorgänge
  • Optimierte Day-Ahead- sowie Intraday-Beschaffung (EPEX)
  • Kontinuierliche Preisoptimierung durch Intraday-Handel
  • Optimierung in lokalen Energie-Quartieren/Energie-Communitys
Wertschöpfung übermorgen:
+ Systemdienst­leistungen

  • Bereitstellung der Möglichkeit kurzfristiger Fahrplananpassung durch das Pooling der Ladevorgänge mehrerer Fahrzeuge
  • Vermarktung von (Sekundär-) Regelleistung
  • Mit bidirektionaler Ladeinfrastruktur wird zusätzlich die skalierbare Erbringung von Primärregelleistung möglich
  • Angebot von Ladeflexibilität im Rahmen von „Redispatch 2.0“
Erfahrenes Team an der Schnittstelle von Energiewirtschaft und Informatik

Als Forschungs-Spin-off bestens vorbereitet für den absehbaren Markthochlauf!

Steigende Verkaufszahlen Elektromobilität

Markthochlauf Elektromobilität:

Jahr 2020: 240 Tsd. E-Pkw
⇢ Jahr 2025: ca. 1 Mio. E-Pkw
⇢ Jahr 2030: ca. 4–7 Mio. E-Pkw

Smart-Meter-Rollout

Rollout Smart-Meter-Gateways:

Jahr 2020: 0 (Markterklärung durch BSI)
⇢ Jahr 2023: 500 Tsd. + Freiwillige
⇢ Jahr 2028: 4,8 Mio. + Freiwillige

Steigendes Handelsvolumen an EPEX-Spotmärkten

Steigendes Handelsvolumen
Intraday-Strommarkt (EPEX):

Jahr 2017: + 15 %
⇢ Jahr 2018: + 16 %
⇢ Jahr 2019: + 11 %

Verringerte Netzentgelte durch Verteilnetzbetreiber-Steuerung

Verringerte Netznutzungsentgelte
für steuerbare Verbraucher:

Jahr 2019: 55 % Nachlass für Steuerzugriff
⇢ Jahr 2020–21: Überarbeitung § 14a EnWG

Alternative Regelleistungserbringung durch Verbraucher

Vereinfachte Regeleistungserbringung:

Ab 2020: tägliche Vermarktung in 4h-Slots
⇢ Ab 2021: innertäglicher Arbeitsmarkt

Ein Spin-off des FZI Forschungszentrum Informatik

InnoCharge ist ein technologiebasiertes Gründungs­vorhaben, dessen Produktangebot auf angewandter Energieinformatik-Forschung am FZI Forschungszentrum Informatik aufbaut und iterativ an Marktbedürfnisse anpasst wird. Das erfahrende Gründungsteam konnte im Rahmen mehrerer Forschungs- und Reallaborprojekte mit Partnern der Energie- und Automobilwirtschaft in den vergangenen sieben Jahren wertvolle praktische Erfahrungen im Bereich des „Smart Chargings“ sammeln. Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen und Fachvorträge belegen die tiefgehende und umfangreiche Expertise an der Schnittstelle von Energiewirtschaft und Informationstechnik, insbesondere im Bereich der operativen Flexibilitäts­erschließung und -vermarktung.

Sie haben Interesse an aktuellen Entwicklungen von InnoCharge?

Gerne informieren wir Sie über wesentliche Meilensteine:

Wenn Sie sich eintragen, teilen wir Ihnen wesentliche Neuigkeiten bzgl. der Weiterentwicklung von InnoCharge mit. Ihre Daten verwenden wir ausschließlich zum Zwecke dieser Kontaktaufnahme; wir würdigen Datenschutz und geben Ihre Daten selbstverständlich nicht weiter – keine Ausnahmen! Sie können sich jederzeit per formloser E-Mail an newsletter@innocharge.de wieder austragen.